History

Motorbär Chronik 1

 

Woher kommt der Bär?

 

1894

Josef Bär gründet in der Silberstadt Schwaz eine Wagen- und Hufschmiede. Schon bald darauf beschäftigt man sich mit Autos und Motorrädern.
Motorbär Chronik 2
 

1930

Der Sohn Leo Bär übernimmt den Betrieb. Von nun an unter dem Namen "Autohaus Bär". Verkauft wurden PKWs der Marken Opel, DKW, NSU, Mercedes, sowie Motorräder von Puch, Jawa und NSU.

 

 

1996

Die Familie Holzmann erwirbt den, 1993 errichteten Neubau "Auto Bär". Das Unternehmen wird in "MOTORBÄR" umbenannt, da nun das Motorbär Chronik 3Hauptaugenmerk auf Motorrädern, Quads und Rollern liegt. Es werden u.a. die Marken Vespa, Indian, Arctic Cat, Royal Enfied und viele mehr angeboten.

 

 

Heute

Der "MOTORBÄR" erledigt als KFZ-Meisterbetrieb sämtliche Reparaturen und verfügt über eine hauseigene Spenglerei und Lackiererei.

Unsere Kunden kommen aus ganz Europa zu uns und schätzen die kompetente Beratung inkl. Finanzierungs- und Versicherungsabwicklung.